Projektidee (Juni 2012)

Beim Planungsgespräch im April wurden 14 Varianten vorgestellt und die Präferenz der Bürgerinnen und Bürger von Virgen und Prägraten fiel auf die Variante Toinig-Virgen SÜD. Die Gemeinderäte von Prägraten und Virgen sahen in der Variante Toinig-Virgen SÜD auch die meisten Vorteile und stimmten daher in den Gemeinderatsitzungen für die weitere Planung an dieser Variante.  Die genauen Details des Projektes Toinig-Virgen SÜD wurden im Zuge des Planungsgespräches III. (siehe Präsentation Planungsgespräch III.) am 15. Juni 2012 in Virgen vorgestellt.

 

Details zum Projekt Toinig – Virgen – SÜD

 

TOINIG-VIRGEN-SÜD hat zwei Wasserfassungen: eine ca. 100 m unterhalb des Toinig Wasserfalls, die direkt in den Speicher führt und eine unterhalb von Feldner, die in den Stollen geht. Das Krafthaus liegt bei Virgen-Mitteldorf.

Derzeit werden alle nötigen Untersuchungen durchgeführt um die Planungsunterlagen vorzubereiten inkl. Planung ökologischer Ausgleichsmaßnahmen, Deponiestandorte, etc.

Umweltverträgliches Kraftwerk Toinig – Virgen – SÜD

  • Fluss soll im Landschaftsbild erhalten bleiben
  • Lebewesen sollen auch weiterhin ihren Lebensraum haben
  • Pflanzen sollen auch weiterhin dort gedeihen und sich ausbreiten können
  • Nationalpark wird nicht berührt

Technische und wirtschaftliche Daten zum Projekt

 
 

copyright © Der Virgentaler Weg     Kontakt     Impressum